Da im Leopold Museum das Fotografieren gestattet ist, ließ ich mich nicht zweimal bitten und nahm die Kamera mit auf Entdeckertour in die Ausstellungsräume.

Während ich zunächst konventionelle Fotos machte, löste ich auch aus, während die Kamera hin und her pendelte. Schnell fand ich Gefallen dran, und versuchte die Bewegungsunschärfe etwas zu steuern. Hier geht’s zum Artikel “vienna in motion”.

Keine Antworten

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    *