mit der LaSardina beim SemperOpernball 2015

Sarah von Neuburg

Seit nunmehr 10 Jahren findet in Dresden wieder ein Opernball statt. Der letzte Ball wurde im Jahre 1939 veranstaltet, danach war die Semperoper lange Zeit geschlossen. Erst mit der Wiedereröffnung 1985 gab es vereinzelte Versuche, die Tradition der Opernbälle wieder in Dresden zu etablieren, leider nur mit mäßigem Erfolg. Erst zur 800 Jahr-Feier 2006 konnte ein Ball der Extraklasse auf die Beine gestellt werden – der SemperOpernball war geboren. Mehr lesen

Dachlandschaften – Über den Dächern von Dresden

Dachlandschaften

Viele von uns wissen, in Dresden wird sehr viel fotografiert. Es gibt nicht wenige Dresdner Hobbyfotografen und Elbflorenz wird auch von vielen Fotografen aus anderen Städten besucht. Daher wird es immer schwieriger, bereits bekannte Motive in einem neuen Licht zu zeigen.

Die Serie „Dachlandschaften – Über den Dächern von Dresden“ zeigt den Blick auf Dresdner Sehenswürdigkeiten wie die Frauenkirche, das Residenzschloss und auch die markante Kuppel der Kunstakademie aus einem ganz neuen Blickwinkel. Und dabei kann man noch viel mehr auf den Aufnahmen entdecken: Im Hintergrund zeigt sich ein Gebäude oder ein Turm, der erstmal zugeordnet werden will. Im Vordergrund schiebt sich ein Gebäudeteil ins Bild, der sonst nicht zu sehen ist und überhaupt sieht von oben vieles anders aus.

Beim Betrachten ist man mitunter gezwungen, sich neu zu sortieren und versucht automatisch, den Blickwinkel zurückzuverfolgen. Hat man sich einmal neu orientiert, kann man das Bild in Ruhe betrachten und sich wieder einmal eingestehen: Dresden ist eine der schönsten Städte Deutschlands – auch und erst recht über den Dächern von Dresden.

Langzeitbelichtung in Dresden

Langzeitbelichtung in Dresden

Jeder hat sich schon mal mit dem Thema Langzeitbelichtung auseinander gesetzt, sobald es Abend wird oder man Nachts auf Fototour geht möchte. Mit Hilfe von speziellen Filtern (ND-Filter) sind auch Belichtungszeiten von bis zu 90sek möglich – und zwar am hellichten Tag.

SAAL EINS – Verein zur Förderung der Fotografie

starsandstairs

Als ich am 7. März die Nachricht von Jens Laubman las, wusste ich nicht recht, was mich erwarten würde. Er schrieb: „Hi Frank, kannst Du mich bitte mal anrufen, ist wichtig…  LG Jens“

 

Warum auch immer, so hab ich erstmal an nichts Gutes gedacht, das genau das Gegenteil der Fall ist, sollte sich während des Telefonats zeigen.

Mehr lesen