Quito und Umgebung

Quito
der Blick von einem der Türme der Kathedrale in der Altstadt von Quito

Quito, Hauptstadt von Ecuador – hier fängt unsere Reise erst richtig an. Zuvor ging es von Dresden nach Frankfurt, von dort weiter nach Madrid, dann folgte der Langstreckenflug nach Ecuador.

Quito, eigentlich San Francisco de Quito, ist mit 1,4 Mio. Einwohnern die zweitgrößte Stadt Ecuadors und weltweit die höchstgelegene Hauptstadt (2.850m). Außerdem noch besonders ist die Tatsache, dass die Stadt über 50km lang gestreckt, jedoch nur knapp 5km breit ist. Man kann also in knapp 30min von einer Seite zur anderen gehen, aber in der Länge braucht man aufgrund der nicht überall optimalen Infrastruktur einige Stunden.

In Quito waren wir drei Nächte und haben in der Stadt selbst die zum Weltkulturerbe gehörende Altstadt angesehen. Gelohnt hat sich vor allem die Besichtigung der Kathedrale und der Aufstieg auf derren Türme. Von dort hat man bei guter Witterung einen wundervollen Ausblick auf die Stadt und die umliegenden Vulkane. Die anderen Tage besuchten wir unter anderem beide Äquatordenkmäler sowie den recht bekannten Indigomarkt in Otavalo.

Von Quito aus ging es dann weiter in den Bergnebelwald, doch hier seht ihr erstmal eine Auswahl der Fotos aus Quito und seiner Umgebung.

Dresden

Dresden

Dresden – Barockperle an der Elbe. Kaum eine Stadt in Deutschland wird so oft fotografiert, wie die kleine Elbmetropole. Dabei geraten immer Frauenkirche, Semperoper und Zwinger in einen ganz besonderen Fokus. Dabei hat Dresden mehr zu bieten, als die durchaus zu Recht genannten weltberühmten Sehenswürdigkeiten.

Neben den oft fotografierten Gebäuden habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, Dresden auch aus anderen Perspektiven zu zeigen. Dabei suche ich mir Fotostandpunkte, welche sonst nicht so einfach zugänglich sind. Oder ich versuche Blickwinkel aufzuzeigen, in welchem selbst Dresdner in Grübeln kommen, (von)wo das aufgenommen sein könnte.