Fotografieren mit einem Reisezoom-Objektiv

Blaues Wunder bei NachtIch bin kein technikaffiner Mensch, mich interessiert das fertige Bild, dessen Aussagekraft und die Geschichte dahinter. Womit dieses Foto gemacht wurde, spielt eine eher untergeordnete Rolle. Aus diesem Grund schreibe ich selten bis gar nicht dazu, mit welcher Kamera oder welchen Objektiven ein Bild entstanden ist. Wenn ich dann auf Anfragen nach der verwendeten Technik antworte, dass das Bild mit einem Reisezoom-Objektiv entstanden ist, bekomme ich fast immer die gleiche Reaktion: „Ach was, das hätte ich nicht gedacht.“ oder auch „Ehrlich? Mit so einem Objektiv würde ich nicht fotografieren.“ und so weiter. Mehr lesen

Buchempfehlung “Die kreative Fotoschule” von Rheinwerk

Buchempfehlung “Die kreative Fotoschule” von Rheinwerk

Ich hab schon einige Bücher von Rheinwerk (ehemals Galileo Press) gelesen, doch so begeistert wie von „Die kreative Fotoschule“ war ich lange nicht. Autor des 437 Seiten umfassenden Buches ist Markus Wäger und spätestens mit Beginn des ersten Kapitels hatte er mich als Leser für sich gewonnen. Dort schreibt er unter der Überschrift 1.1 Fotografie ist mehr als Technik: „Was zählt, ist das Bild, das Ergebnis. Die Technik ist Mittel zum Zweck.“ Mehr lesen

Mein Motiv auf einer Postkarte von pickmotion

Mein Motiv auf einer Postkarte von pickmotion

Wie hab ich mich gefreut, als die Anfrage über mein Instagram-Profil kam, ob ich dieses Motiv nicht auf einer Postkarte sehen möchte. Zugegeben, ich hatte vorher noch nie was vom Unternehmen pickmotion gehört, aber nach etwas Recherche war ich informiert. Ich gab meine Kontaktdaten weiter und es gab einen regen Austausch von sehr sympathischen Emails mit allen notwendigen Formalitäten, wie zum Beispiel zu den Nutzungsrechten oder Provisionszahlungen.

Und jetzt? Mehr lesen

Buchempfehlung „Google AdWords“ von Rheinwerk

Buchempfehlung „Google AdWords“ von Rheinwerk

Schon seit einigen Jahren beschäftige ich mich mal mehr, mal weniger mit dem Thema Google AdWords. Eher sporadisch habe ich Kampagnen erstellt und einfach laufen lassen. Zwar konnte ich einen Zuwachs beim Traffic feststellen, habe aber offenbar die verkehrte Zielgruppe angesprochen. Denn so erfreulich der zugenommene Besucherstrom auch war, eine Steigerung des Umsatzes/Gewinns trat nicht ein. Nun fiel mir Anfang März das Buch „Google Adwords – Das umfassende Handbuch“ vom Rheinwerk Verlag in die Hände und ich sah die Chance, dass ich Etwas ändern könnte. Mehr lesen