Meine Erfahrung mit einem Bild auf Alu-Dibond von Saal Digital

 

Vor gut einem Jahr überzeugte ich mich von der sehr guten Qualität der Fotobücher von Saal Digital und berichtete auch darüber – siehe hier die Rezension. Nun suchte der Anbieter aus Siegen erneut Tester, jedoch für seine Wandprodukte und ich hab wieder mitgemacht und eines meiner Treppenbilder auf Alu-Dibond drucken lassen.

Die Software

Wie auch beim Fotobuch kann man für das Erstellen des Wandbildes, ganz gleich welches Material, auf die SaalDigital Software zurückgreifen. Dort kann man wie gewohnt sein Bild aus dem entsprechenden Ordner einfügen und auf Wunsch auch noch mittels Effekten oder anderen Funktionen verändern. Auch besteht die Möglichkeit, eine Collage oder Ähnliches für die Wand zu erstellen.

In meinen Augen eine nette Spielerei, aber für ein hochwertiges Bild für die Wand nicht notwendig. Das Bild habe ich in Photoshop in größtmöglicher Auflösung vorbereitet und dann den Direktupload auf der Website von SaalDigital gewählt. Bevor es an den Upload geht, noch das entsprechende Format sowie die Wandbefestigung auswählen – in meinem Fall 40x60cm und Standardaufhängung. Alternativ wird noch die Profilaufhängung oder die Schraubhalterung angeboten. Nach erfolgreichem Upload wird das Foto auf seine Druckfähigkeit geprüft und es erscheint eine Meldung, ob die Qualität ausreichend ist oder eben nicht. Dann noch mal alles prüfen, in den Warenkorb legen und fertig ist der Bestellvorgang.

Das fertige Produkt

Nun zum eigentlichen Teil meiner Erfahrung und die ist positiv. Es fängt damit an, dass die Bestellung binnen kürzester Zeit verarbeitet und zu mir nach Hause zugestellt wurde. Vom Durchführen der Bestellung bis zum Auspacken des Bildes vergingen gerade mal zwei Tage. Das Bild war sehr gut und sicher gegen Stöße, Knicke, Kratzer und Dellen verpackt, an keiner Stelle gibt es etwas zu monieren. Zunächst hielt ich zum ersten Mal eines meiner Treppenhäuser auf Alu-Dibond in den Händen, irgendwie hatte ich mir das schwerer vorgestellt, aber so kann man sich täuschen. Und als ich so das Bild eine Weile betrachtete, bereute ich meine Motivwahl. Den Direktdruck auf Alu-Diabond, mit einem tollen Farbumfang, habe ich mit einer Highkey-Aufnahme versehen. Da hätte ich ein farbenfrohes Treppenhaus nehmen sollen, damit Farben, Kontrast und Schärfe richtig knallen und zur Geltung kommen. Nicht falsch verstehen, der Druck ist ohne Makel, er gibt das wieder, was ich hochgeladen habe, aber der „Wow-Effekt“ blieb motivbedingt aus.

Was ich mir noch gewünscht hätte, wären Markierungen auf der Bildrrückseite, wo genau die Wandhalterung platziert werden sollte. Nicht das es auch so ginge, aber es wäre eine bequeme Annehmlichkeit.

Fazit: Der Bestellvorgang ist sehr einfach und das Produkt wurde superschnell geliefert, zudem in einer für so ein Bild notwendigen Verpackung. Beim Motiv sollte man darauf achten, dass man Fotos nimmt, die kräftige Kontraste und Farben haben oder auch ein starkes Schwarz-Weiß Bild wählen. Highkey-Aufnahmen mit schwachen Farben, wie von mir gewählt, können zumindest auf Alu-Dibond nicht ihre Stärken entfalten.

Schreibe einen Kommentar