Buchempfehlung „Panoramafotografie“ von Rheinwerk

Panoramafotografie
Panoramafotografie

Mit dem Buch „Panoramafotografie“ vom Rheinwerk Verlag habe ich bereits das 5. Buch des Verlags erworben und wieder hat mich die Lektüre ein großes Stück weiter auf dem Pfad der Fotografie gebracht. Nachdem ich mir in diesem Jahr eine Canon 70D zugelegt habe und auch einigermaßen fit damit war, konnte ich das nächste Ziel angehen: Panoramafotografie.

So sah eines meiner Panoramen noch im Jahr 2008 aus, Freihand aufgenommen mit meiner ersten digitalen Spiegelreflex, einer Canon EOS 450D:

 

Dresden Panorama 2008

 

Fotografiert und erstellt habe ich Panoramen schon öfter, aber selten mit einem zufriedenstellenden Ergebnis. Schon länger war mir klar, dass ich mir dazu Literatur besorgen muss, was ich mit diesem 380 Seiten umfassenden Buch auch getan habe. Wie von Rheinwerk gewohnt, ist Verarbeitung, Druck und Rechtschreibung/Grammatik einwandfrei.
Neben dem einweisenden Kapitel geht es auch gleich praktisch ans Thema. Gut erklärt geht es Schritt für Schritt in Richtung fertiges Panorama. Dabei wird zunächst auf die Aufnahme der Fotos geachtet, dann auf die Verwendung von nötiges und nützliches Zubehör und letztlich wird umfangreich auf die zu verwendende Software und die dortige Weiterverarbeitung eingegangen.

 

Neben der Funktionalität, den Stärken und Schwächen geht man außerdem auf das zur Verfügung stehende Budget und auf unterschiedliche Betriebssysteme ein. Als Zielgruppe angesprochen werden Besitzer von Spiegelreflexkameras sowie Systemkameras. Aber auch Nutzer von Kompaktkameras können mit „einfachen“ Aufnahmen herrliche Panoramen stitchen.
Faszinierend finde ich auch die Tatsache, dass eine Möglichkeit aufgezeigt wird, wie man mit 0,00 EUR einen RAW Konverter, ein Programm zum Stitchen sowie einen Programm zur Ausgabe erhält.

 

Ebenfalls zum Buch gehört eine CD, auf dieser befinden sich einige der im Buch gezeigten Panoramen, welche man auch Schritt für Schritt „nachbauen“ kann und von der vorgestellten Software befinden sich auch Voll- und Testversionen auf der CD.

 

Fazit: Wer mit seiner Kamera nicht nur „normale“ Fotos machen, sondern auch Panoramen von erstklassiger Qualität erstellen möchte, bekommt mit diesem Buch nicht nur den perfekten Einstieg hin, sondern kann sein vorhandenes Wissen noch vertiefen.

Und so sah das erste Panorama aus, welches ich nach dem Lesen des Buches in Island erstellt habe:

Panorama Kirkjufell

Share on Facebook0Tweet about this on TwitterShare on Google+0Pin on Pinterest0Share on StumbleUpon0

Schreibe einen Kommentar